Rattenbekämpfung Kaiserslautern

Rattenbefall wirksam bekämpfen und verhindern

Die Destra Rattenbekämpfung Kaiserslautern ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Probleme mit Ratten im Gewerbe oder im Haushalt. Das Team versteht sich auf moderne und tierschutzkonforme Methoden, um die Ratten fernzuhalten. Liegt bereits der Befall mit Ratten in einem Gebäude oder Areal vor, beseitigen die Mitarbeiter der Destra Rattenbekämpfung Kaiserslautern diese und beugen einer Rückkehr vor.

Destra Rattenbekämpfung Kaiserslautern

Termin und Beratung Telefon: 0631-730 697 68

Neben Ratten zählen Mäuse zu den häufigsten Störenfrieden im Haushalt. In diesem Fall vernichten unsere Mitarbeiter die Nistplätze und unterbinden ein Verbreiten der Tiere. Kontaktieren Sie die Rattenbekämpfung Kaiserslautern, um unerwünschte Nagetiere nachhaltig aus dem Lebensbereich der Menschen zu vertreiben.

Die Leistungen der Rattenbekämpfung Kaiserslautern

Das Team geht bei der Bekämpfung von Ratten auf die örtlichen Gegebenheiten und die Vorstellungen des Kunden ein. Darüber hinaus spielen der Fortschritt des Verfalls sowie hygienische Ausgangssituation eine Rolle.

Bei Verschmutzungen sensibler Bereiche benötigt der Kunde neben der Bekämpfung der Ratten eine hygienische Reinigung des Gebäudes. Um festzustellen, welche Maßnahmen erforderlich sind, erfolgt eine Ortsbegehung. Nach der telefonischen Absprache mit dem Kunden und einer ersten Schilderung des Problems besieht sich das Team der Rattenbekämpfung den Ort. Anschließend entsteht in Absprache mit dem Kunden ein konkreter Vorgehensplan.

Die Methoden der Rattenbekämpfung Kaiserslautern

Ratten bedeuten eine Bedrohung für Nahrungsmittel, Haushalte und die Gesundheit der Menschen. Sie graben Gänge, beschädigen Pflanzen und Gärten und sind durch Laien nicht zu bekämpfen. Das liegt daran, dass sie sich extrem schnell an ihre Umgebung anpassen und alles fressen, was sich in der Nähe befindet. Nahrungsmittelentzug, abgeschlossene Türen oder ähnliche Methoden helfen nur zeitlich begrenzt. Ratten übertragen als Wirt oder direkt über 70 Krankheiten auf den Menschen und seine Haustiere. Darunter befinden sich schwerwiegende Erkrankungen, wie Salmonellen und Hantaviren. Aus diesem Grund besteht für das Abwassergewerbe eine gesetzliche Pflicht zur Rattenbekämpfung.

Für die nachhaltige Bekämpfung von Ratten verwendet die Rattenbekämpfung Kaiserslautern Frischköder. Für das Team steht im Mittelpunkt, dass weder die Bausubstanz noch die im Haus befindlichen Personen Schaden erleiden. Die Mitarbeiter der Rattenbekämpfung Kaiserslautern legen die Köder in den Nistplätzen der Ratten aus. An anderen Plätzen verbleibt ein Restrisiko, dass wenige Tiere die Aktion überleben. An den Nistplätzen beseitigen die Mitarbeiter Tiere jeden Alters, um einen anschließenden Neubefall zu verhindern. Die Mitarbeiter bemessen den Bedarf an Ködern an der Intensität des Befalls. Während der Folgezeit überprüft das Team der Rattenbekämpfung Kaiserslautern die Köder. Bis zum Ende der Rattenpopulation füllen die Mitarbeiter die Köder regelmäßig auf.

Mitwirkung des Kunden und das weitere Vorgehen

Im Rahmen des sogenannten Nachköderns setzt die Rattenbekämpfung Kaiserslautern auf die Mitarbeit des Kunden. Während der Bekämpfung bewahrt er Nahrungsmittel sowie Müll und biologische Substanzen in geschlossenen Behältern auf. So erhalten die Ratten keinen Zugang und die Population konzentriert sich auf die Nester mit den Ködern. Anderenfalls droht aufgrund der Ködersituation die Ausbreitung, da weitere Nahrung sich in unmittelbarer Nähe befindet. Die Rattenbekämpfung Kaiserslautern entfernt nach der erfolgreichen Wirkung der Köder die Ratten rückstandslos. Weiterhin stehen dem Kunden die Mitarbeiter mit nützlichen Tipps und Informationen zu Ratten und deren Verbreitung zur Seite.

Die Verträglichkeit und Wirkung der Köder

Für die Rattenbekämpfung Kaiserslautern steht die Verträglichkeit und Unbedenklichkeit der Köder im Mittelpunkt. Ein für die Ratten schädlicher Wirkstoff, namens Antikoagulans, gelangt beim Fressen in den Körper der Ratte. Daraufhin setzt er die Gerinnung des Blutes außer Kraft. Das Tier empfindet keine Schmerzen und stirbt, wie bei einem Schwächeanfall. Das Vorgehen erfolgt im Einklang mit den tierschutzrechtlichen Bestimmungen. Gegenüber vergleichbaren Methoden handelt es sich um die harmloseste.

Für den korrekten Umgang mit den Ködern während der Auslage, gelten Sicherheitsbestimmungen. Der Auftraggeber hält Kinder und fremde Personen von den Ködern fern. Der Inhaltsstoff wirkt toxisch auf den Menschen und seine hausinternen Tiere. Berührungen sowie das Verschlucken vermeidet jeder, der mit den Ködern in Kontakt kommen könnte. Das Team der Rattenbekämpfung Kaiserslautern beantwortet alle Fragen zu weiteren Sicherheitsvorkehrungen. Darüber hinaus geben sie Hinweise zu Maßnahmen bei Kontakt mit dem Köder sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Relationen bei Ratten und Mäusen im Haushalt

Ratten sind für die Kunden der Rattenbekämpfung Kaiserslautern das häufigste Problem. Gemeinsam mit Mäusen handelt es sich um die Tiergattung, die sich mit am schnellsten vermehrt. Im Laufe ihres Lebens zeugen Ratten bis zu 1.000 Nachkommen. Mäuse, die deutlich kleiner sind, finden überall Nahrungsquellen. Sie vermehren sich ebenso schnell und passen in kleinste Nischen. Bei beiden Tierarten ist ein schnelles Einschreiten der wichtigste Faktor. Je schneller Betroffene die Rattenbekämpfung Kaiserslautern informieren, desto eher dämmen wir die Plage ein. Haushalte mit Kindern, Nutztieren oder eingelagertem Obst benötigen Hilfe, bevor Ratten und Mäuse die Gesundheit gefährden.